Landflucht

»Ich bin eine einfache Frau«, sage ich neulich voller Inbrunst und in diesem Moment wird mir bewusst, dass es stimmt. Ich wohne in der Stadt, aber tief in meinem Herzen sehne ich mich nach einem einfachen (Land)leben. Ich beneide meine Tante, die in den Bergen wohnt und jeden Tag mit ihrem Hund eine menschenleeren Landschaft … Landflucht weiterlesen

Advertisements

The soup has ended

Schamvoll erinnere ich mich an mein Kinderzimmer zurück, das mit David H.-Postern zugekleistert war. David H. im Schaumbad, mit einer roten Rose zwischen den Zähnen. Wie unappetitlich. Seit damals haben sich meine Idole  verändert, heute bin ich eine Bewunderin von Prinzessin Rania von Jordanien. Weil sie sich als arabische Frau für Frauenrechte und Bildung einsetzt, … The soup has ended weiterlesen

Häuser, in denen wir aufwachsen

Häuser, in denen wir aufwachsen, sind besondere Häuser. Sie bieten uns den ersten Schutz vor der Welt, vermitteln uns ein Urgefühl von Sicherheit. Gleichzeitig dienen sie uns als Ort, wo wir lernen, gesellig zu sein und zu teilen. Häuser, in denen wir aufwachsen, «gehören» uns, manchmal ein Leben lang. Vielleicht hat das Haus, das uns … Häuser, in denen wir aufwachsen weiterlesen

Bis auf den letzten Krümel

In schwachen Momenten kann ich erschreckend verfressen sein. Im «Starbucks» bahnte ich mir mit meinem dampfenden Becher einen Weg durch das überfüllte Café zu einem der Tische, wo sich noch die Abfälle der letzten Gäste türmten. Dies störte mich jedoch nicht weiter, ich nahm ein Buch heraus und vertiefte mich. Nach einer Weile hob ich … Bis auf den letzten Krümel weiterlesen