Kolumnen

Veganisch unaufgeregt

Neulich in Regensburg beim Veganer: Meine Freundin und ich beissen genüsslich in unsere fetten, nicht-veganischen Burger. Denn obwohl wir in einem veganischen Lokal sind, dürfen wir wählen, ob wir unser Gericht «nur» vegetarisch oder veganisch essen möchten. So ganz ohne Ei, Milch oder Käse ist mir das aber doch etwas suspekt und ich bestelle explizit einen nur vegetarischen Burger. Die Kellnerin nickt kurz und verschwindet. Verblüfft schaue ich meine Freundin an. Ich habe keinen einzigen missbilligenden Blick geerntet. Die Stirn der Kellnerin hat sich keine Sekunde gekräuselt, obwohl ich mich gegen das veganische Menu entschieden habe. Ja, ich gebe es zu: Ich hatte VeganerInnen immer für verbohrte Extremisten gehalten, die andere Lebens- und Ernährungsformen bekämpfen als wäre es ihre Religion. In diesem Zusammenhang erzählt meine Freundin, dass Papst Bendikt XVI neulich in Regensburg zu Besuch war. Und weil Papstbesuche eng getaktet sind, hatte die jüdische Gemeinschaft sich anerboten, ihre Räumlichkeiten für den Papst zur Verfügung zu stellen. Da gäbe es nur noch eine kleine Sache: Bei ihnen werde koscher gegessen. Und so hat der Papst in Regensburg koscher gegessen und ich unaufgeregt veganisch und mit einem Stossseufzer denke ich, warum es nicht immer so sein kann, zwischen den Religionen. So tolerant und unverkrampft. Veganische Kost, so wird mir plötzlich klar, ist, was die Ernährung betrifft, so etwas wie der kleinste gemeinsame Nenner der drei Buchreligionen. Müssten die Vertreter aller monotheistischen Religionen eine Tafel teilen, würde man sich beim Veganer treffen. Die Idee gefällt mir, gemeinsam mit einem Juden, einem Moslem und einem Christen lustvoll in einen veganischen Burger zu beissen – diesmal einen richtig veganischen, natürlich.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s